Aufbau- und Regenerationskuren

Antiaging Bei degenerativen Erkrankungen – geriatrischen Prozessen

Regeneresen enthalten den Wirkstoff Ribonucleinsäure (RNA) aus Organen von Rind und aus Hefe. Ribonucleinsäuren sind neben Desoxyribonucleinsäure ein Teil des Informationssystems der Zelle. Es gibt (m-RNA) , (t-RNA) ,( r-RNA) mit unterschiedlichen Funktionen. Die genetische Information, welche auf der m-RNA gespeichert ist, wird in Ketten von Aminosäuren übertragen, die als Peptide im Stoffwechsel verwendet werden. Neuere Forschungsergebnisse zeigen, dass gerade niedermolekulare RNA auch regulatorische und katalytische Funktionen übernehmen. Niedermolekulare RNA ist daher auch für die Regeneration von Geweben notwendig. Regeneration erfordert Zellteilungen, damit gesundes Gewebe neu aufgebaut werden kann. Bei jeder Zellteilung wird das gesamte Erbgut einer Zelle verdoppelt und auf die Tochterzellen verteilt.

Ziel einer REGERESEN KUR ist die Normalisierung gestörter Stoffwechselvorgänge in degenerierten Geweben.

Einsatzgebiete: Arthrosen, degenerative Knochenerkrankungen Nachlassen allgemeiner Leistungen der inneren Organe Leber, Niere, Herz, Lunge, Verdauungstrakt geriatrische Erkrankungen Hormonhaushalt , Sehvermögen, Gehirnleistung

Therapie 2-3 mal wöchentlich insgesamt 4 Wochen 15 – 20 Ampullen